Babymassage. Braucht man das überhaupt?

hypnobirthing babymassage duisburg marie sanfte geburt wohl fühlen hand
Sanfte Hände

(Quelle: Freepik.com)

Wenn wir an Massage im klassichen Sinne und speziell an deren Nutzen denken, kommt fast jedem dasselbe in den Sinn: Massage ist dazu da, um Muskelverspannungen zu lösen. Dafür ist sie perfekt! Als zweites denkt man meistens an Entspannung: Wellness-Wochenende mit Spa-Besuch.

Und was für einen Nutzen hat die Massage nun für ein Baby, das 2 Wochen alt ist und äufwärts?

Verspannungen der Muskulatur kennt es noch nicht, und Entspannung auf Grund des stressigen Jobs braucht es noch nicht. Das ist richtig, aber…

Die Vorteile

Bei einem Säugling liegen die Vorteile einer Babymassage woanders:

  • Man hat zum Beispiel herausgefunden, dass massierte Babys besser wachsen und eine vermehrte Entwicklung der Hirnzellen stattfindet. Außerdem bekommen die Babys weniger Infekte.
  • Zusätzlich können regelmäßig massierte Baby Stress besser verarbeiten, bauen ein noch innigereres Verhältnis zur Bezugsperson auf und sie lächeln deutlich früher und auch öfter.
hypnobirthing babymassage duisburg marie sanfte geburt mutter baby im arm halten
Die Babymassage hat viele Vorteile für Eltern

(Quelle: Freepik.com)

Und zusätzlich gibt es viele Vorteile für die massierenden Eltern:

  • Während des Babymassage-Kurses können Baby und Mama (oder Papa) gemeinsam abschalten und die Ruhe genießen.
  • Die Eltern können sich mit der Körpersprache des Kindes vertraut machen und erkennen somit positive Reaktionen deutlicher und werden sicherer im täglichen Umgang mit ihrem Baby.
  • Nicht unerwähnt sollte zudem bleiben, dass durch den (Haut-) Kontakt mit dem Baby mütterliche Hormone ausgeschüttet werden, das beidseitige Vertrauen wird gefestigt und auch die Person die „nur“ massiert, kann hierbei Kraft schöpfen.
  • Babymassage bedeutet für Mutter und Baby also Bonding. Es wird Nähe aufgebaut und gepflegt, und natürlich Geborgenheit geben.
  • Ganz nebenbei lernen die stolzen Neu-Eltern im Babymassage-Kurs andere Mama’s und Papa’s kennen und können sich austauschen.

Und das Gute ist… man kann nicht zu viel massieren!

Die Inder massieren ihre Kinder sogar mehrmals am Tag. Einmal am Tag, zumindest 2-3 Mal pro Woche darf man sich die Zeit zu zweit also bewusst nehmen und genießen!

 

Babymassage mit Wohlfühlgarantie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.