Warum Pränatale Bindung im HypnoBirthing Konzept so wichtig ist

hypnobirthing babymassage duisburg marie sanfte geburt pränatale bindung baby liebe vor der geburt mutter
Willkommen in der Familie

(Quelle: Freepik.com)

Die Pränatale Bindung, also die Bindung zum Baby bereits vor der Geburt, ist ein wichtiger Teil in jedem HypnoBirthing Kurs. Deshalb verwenden wir viel Kurszeit auf die Pränatale Bindung.

Erforscht wird dieses Gebiet erst seit den 1970ern. Und es gibt bereits viele wichtige und erstaunliche Erkenntnisse, die man sich als Eltern zu Nutze machen kann.

Allein der Gedanke, dass das Kind sich im Bauch auch emotional, psychisch und geistig entwickelt, fasziniert viele Eltern. Bei den Arzt- oder Hebammenbesuchen sehen sie „nur“ wie ihr Baby wächst, nicht aber was sich im Inneren abspielt.

Dass unser Baby auf Berührung der Bauchdecke mit Bewegungen oder sogar leichten Tritten reagiert und antwortet, das ist allgemein bekannt.

Forscher haben aber herausgefunden, dass Babys bereits zu diesem Zeitpunkt Fürsorge spüren. In Form von Gesprächen, Musik, Entspannung, Massagen der Bauchdecke und Streicheleinheiten.

All dies gibt dem Baby im Mutterleib bereits das Gefühl von Sicherheit.

Auf der anderen Seite steigt auch die Pulsfrequenz des Babys, wenn die Mutter sich aufregt. Negative Gefühle wirken sich also ebenso auf das Ungeborene aus, wie positive.

Die Pränatale Bindung hilft den Eltern

hypnobirthing babymassage duisburg marie sanfte geburt pränatale bindung baby liebe vor der geburt eltern mutter vater
Mama und Papa sind immer für dich da

(Quelle: Freepik.com)

Aber die vorgeburtliche Bindung hat nicht nur positive Seiten für das Baby, sondern natürlich auch für die Eltern. Sie haben somit bereits Gelegenheit sich in ihre Rolle als Eltern einzufinden und eine Beziehung zu ihrem Baby aufzubauen. Während des HypnoBirthing Kurses bekommen die Eltern hierfür viele Anregungen und Tipps.

Es gibt verschiedene Meditationen und Texte, die das Baby direkt adressieren und ihm versichern, dass es bereits jetzt geliebt wird.

Besonders für den Vater gibt es während des HypnoBirthing-Kurses das „Versprechen des Vaters“. Dieses ließt  die Kursleiterin während der zweiten Einheit vor.

Oft fühlen die Väter sich beim ersten Kind nicht so involviert. Sie spüren die Bewegungen nur von außen und sind nicht permanent bei ihrem Baby, nicht so wie die Mutter. Sie trägt das Kind und bekommt jede Regung, jeden Schluckauf mit.

Durch das Versprechen werden dem Vater neue Facetten seiner Rolle gezeigt. Er wird mit einbezogen und spricht sein Kind direkt an.

Auch für die Mama gibt es während einer Kurseinheit eine kleine Ansprache an ihr Kind. Während dieser kann die Mama ihre Gedanken nach innen richten und ihr Baby direkt ansprechen.

All diese tollen HypnoBirthing-Übungen helfen den Eltern sich bewusst mit ihrem Kind zu beschäftigen und dies in Zukunft auch aus eigenem Antrieb zu tun. Täglich eine spezielle Zeit nur für ihr kleines Baby zu schaffen, so oft wie ihnen beliebt.

 

Die Pränatale Bindung und ihre Wichtigkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.